Wasserturm in Mannheim

3. Liga SVW: Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg: „Wir sind der Underdog"

Am kommenden Mittwoch trifft der SVW um 19 Uhr in der MDCC-ARENA auf den 1. FC Magdeburg. Geleitet wird die Partie von Robert Schröder aus Hannover.

Mit dem 0:0 gegen den SV Meppen sicherte sich die Mannschaft von Cheftrainer Bernhard Trares einen Punkt gegen die Emsländer. Innenverteidiger Marcel Seegert schaut auf die Partie zurück: „Ich sehe es weder äußerst positiv noch negativ. Es war mehr drin. In den ein oder zwei entscheidenden Momente hätten wir ein Tor machen können, dann wäre das Spiel anders gelaufen. Meppen war allerdings echt stark, das muss man auch anerkennen. Wir hätten uns mehr Ballbesitzphasen erarbeiten müssen und hätten meiner Meinung nach vermehrt über die Außen hinter die tiefstehende Abwehr von Meppen kommen müssen."

Begeistert zeigte sich Seegert von den SVW-Fans: „Es war eine mega Choreo! Es ist echt schön, die Fans wieder auf der OST zu haben."

Der Absteiger aus der 2.Liga startete mit einer Niederlage gegen Eintracht Braunschweig und einem 0:0 in Zwickau. Seegert sieht die Mannschaft von Cheftrainer Stefan Krämer in der Favoritenrolle: „Wir sind formell der Underdog. Wir wollen uns jetzt gut regenerieren und dann mit einem geschlossenen Auftreten das Spiel selbstbewusst angehen. Das ist ein Spiel, bei dem eine Mannschaft ihr ganzes Herz und ihre Leidenschaft zeigen kann."