Wasserturm in Mannheim

Regionalliga Südwest:Ausblick 1. Spieltag:Pirmasens erwartet Saarbrücken zum Eröffnungsspiel

Die Regionalliga Südwest startet am morgigen Freitag ab 19:00 Uhr in die neue Saison und man darf sich gleich auf ein Saar-Pfalz-Derby freuen. Der FK 03 Pirmasens empfängt den 1. FC Saarbrücken und somit gleich den Titelfavoriten. Umso mehr freut man sich auf Seiten des FK 03 Pirmasens auf den Südwest-Klassiker: „Die Mannschaft freut sich sehr, dass wir das Eröffnungsspiel der Liga bestreiten dürfen und dass auch noch gegen einen der Favoriten“, so der Trainer des FK 03 Pirmasens Patrick Fischer auf der Homepage des FK 03 Pirmasens. Mit einem 6:1-Sieg im letzten Testspiel gegen den Verbandsligisten SG Eintracht Bad Kreuznach rundete man eine zufriedenstellende Vorbereitung ab und startet gut gewappnet in die neue Saison. Aus Sicht des 1. FC Saarbrücken geht man mit hohen Ansprüchen in die neue Spielzeit: Als amtierender Vizemeister visiert man auch diese Saison den Aufstieg in die 3. Liga an. So auch Saarbrückens Trainer Dirk Lottner: „Es ist der Anspruch an uns selbst, dass wir einen weiteren Anlauf für den Aufstieg in die 3. Liga nehmen. Wir sind hoffentlich diesmal an der Reihe“. Auch bei der Trainerumfrage der Regionalliga Südwest für die Saison 19/20 wird der 1. FC Saarbrücken mit 17 von 18 möglichen Stimmen als Top-Favorit für die Meisterschaft gehandelt. Nun geht man auch auf Grund der positiven Vorbereitung mit einer breiten Brust zum Eröffnungsspiel nach Pirmasens und erhofft sich natürlich drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Runderneuerte Aalener in Hoffenheim zu Gast Mit einem neuen Trainierteam und einer stark umstrukturierten Mannschaft startet der VfR Aalen auswärts gegen Liga-Urgestein TSG Hoffenheim II in die neue Saison 19/20. Die TSG II geht nun als einziges Team bereits in ihre achte Saison in der Regionalliga Südwest und empfängt mit dem VfR Aalen eine Mannschaft mit 25 Abgängen und 18 Neuzugängen. Man darf also auf ein neues Gesicht des VfR gespannt sein. Das Spiel findet kommenden Samstag um 14:00 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion statt. Aufsteiger TuS Rot-Weiß Koblenz empfängt Astoria Walldorf Mit vier Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen beendete der Liga-Neuling vor ein paar Tagen seine Testspiel-Serie. Für Trainer Fatih Cift ist die Vorbereitung jedoch noch nicht zu Ende. „Es ist notwendig noch ein paar Körner zuzulegen“, so Cift auf der Homepage der Rot-Weißen. Gegner Astoria Walldorf konnte sich vergangene Saison in der Regionalliga Südwest dank einer starken Rückrunde den 13. Platz sichern. Auch in dieser Saison steckten sich die Walldorfer einen sicheren Mittelfeldplatz als Ziel. Mainz II zu Gast in Steinbach Ebenfalls am Samstag um 14:00 Uhr empfängt der TSV Steinbach Haiger den 1. FSV Mainz 05 II. Der TSV belegte in der letzten Saison nach einer schwächeren Rückrunde den achten Platz, während die Mainzer erst am letzten Spieltag den Abstieg verhindern konnten. Für den Mainzer Trainer Bartosch Gaul gibt es für die kommende Saison keine konkrete Zielsetzung. „Wir wollen den Fokus immer auf den Moment und das jeweilige Spiel legen“, verkündete der Trainer des 1. FSV Mainz 05 auf deren Homepage. Beide Teams haben sich für die kommende Saison gut verstärkt und man kann ein offenes und spannendes Spiel erwarten. Alzenau startet Abenteuer in Homburg Der Aufsteiger FC Bayern Alzenau gastiert gleich zu Beginn beim Drittplatzierten der letzten Saison in Homburg. Der Trainer der Aufsteiger Angelo Barletta freut sich auf den starken ersten Gegner, wie man auf der Homepage des FC Bayern Alzenau sehen kann: „Umso schöner, dass wir gleich bei einem der Topfavoriten auf den Aufstieg in die 3. Liga beginnen dürfen“. Die Homburger überzeugten in der Vorbereitung und gewannen unter anderem gegen den 1. FC Kaiserslautern (3:1) und Rot-Weiss Essen (6:4). SV Elversberg empfängt den FC Gießen Ebenfalls am Samstag um 14:00 Uhr hat auch der Neuling FC Gießen gleich zu Beginn eine schwere Aufgabe vor der Brust. Der SV Elversberg zählt als 4. Platzierter und zweitbeste Rückrundenmannschaft der letzten Saison mit zu den Favoriten auf den Titel. Die Gießener hingegen stiegen mit einem großen Vorsprung von 13 Punkten aus der Hessenliga in die Regionalliga Südwest auf und sind daher nicht zu unterschätzen. Südbadisches Derby am Kaiserstuhl Der Bahlinger SC empfängt gleich zum Auftakt im heimischen Kaiserstuhlstadion mit dem Freiburger Nachwuchs den südbadischen Nachbarn. Beide Mannschaften freuen sich mit einem Derby in die neue Regionalliga-Saison starten zu dürfen. In Freiburg redet man von einem „richtigen Fußballschmankerl“, wie man nach der Bekanntgabe des Rahmenspielplans freudig auf der Homepage verkündete. Der Aufsteiger aus Südbaden erwartet ein volles Haus am Samstag um 14:00 Uhr mit rund 2.500-3.000 Zuschauern. TSG Balingen beginnt zweite Regionalliga-Saison in Frankfurt Auch in der „schwereren“ zweiten Regionalliga-Saison will die TSG den Klassenerhalt sichern. Dabei beginnen die Balinger beim ehemaligen Zweitligisten FSV Frankfurt, welcher eine starke Vorbereitung hinter sich hat. Dabei besiegten die Bornheimer unter anderem die beiden Drittligisten Würzburger Kickers und den 1. FC Kaiserslautern. „Wir wollen eine neue Geschichte schreiben und mit dem Abstieg nichts zu tun haben“, so FSV-Trainer Thomas Brendel zur Zielsetzung des Vereins. Ulm reist zum TV-Live-Spiel am Montag nach Offenbach Am kommenden Montag gastiert der SSV Ulm 1846 Fußball in Offenbach zum ersten Sport1-Livespiel der Saison 19/20. Anpfiff ist um 20:15 Uhr im Sparda-Bank-Hessen-Stadion. Genau zwei Punkte waren die beiden Mannschaften am Ende der letzten Regionalliga-Saison voneinander entfernt. Dabei belegten die Offenbacher den fünften Platz und die Ulmer Platz sechs. Das letzte Aufeinandertreffen dieser beiden Teams ging hingegen deutlich aus. Die Offenbacher gewannen daheim mit 3:0. Mit 51:7 Toren in acht Testspielen ist der SSV jedoch gut für die neue Runde gewappnet. 1. Spieltag: Freitag, 26.07.19, 19:00 Uhr: FK Pirmasens 1.FC Saarbrücken : Samstag, 27.07.2019, 14:00 Uhr: TSG Hoffenheim II VfR Aalen : TuS Rot-Weiß Koblenz FC-Astoria Walldorf : TSV Steinbach Haiger 1.FSV Mainz 05 II : FC 08 Homburg FC Bayern Alzenau : SV Elversberg FC Gießen : Bahlinger SC SC Freiburg II : FSV Frankfurt TSG Balingen : Montag, 29.07.2019, 20:15 Uhr: Kickers Offenbach SSV Ulm 1846 Fußball :