Wasserturm in Mannheim

Sportlerehrung im CINEMAXX Mannheim

Ein schöner Abend mit verdienten Siegern. Bürgermeister Lothar Quast und Frau Dr. Sabine Hamann (Sportkreis Mannheim) haben die Ehrungen vorgenommen.

Es gab auch Musik mit dem Duo Laura und Jonas die mit ihrem Lied für gute Stimmung sorgten. Mit leuchtenden Argumenten überzeugte Christoph Rummel mit seiner Show der Leuchtjonlage. Zum schluss wurde es Spannend bei der Bekanntgabe der Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres 2018. Für ein Kulinarisches Angebot war auf drei Ebenen des Foyer gesorgt. Sportlerin des Jahres wurde: Shanice Craft (Diskuswerferin) Sportler des Jahres: Andreas Hofmann (Speerwurf) Mannschaft des Jahres: Tennisclub Grün-Weiß Mannheim e.V. (Deutscher Mannschaftsmeister im Tennis)

„Das war wieder ein herausragendes Jahr, auf das die Mannheimer Sportfamilie stolz sein kann", erklärte Quast im fast vollbesetzten Saal des Cinemaxx-Kinos. Er glaubt daran, dass sich die Erfolgsserie Mannheimer Sportlerinnen und Sportler fortsetzt. Grund dafür sei die gute und kontinuierliche Aufbauarbeit, die in den Vereinen geleistet wird. Männer und Frauen wie Manfred Schäfer haben dafür den Grundstein gelegt. Schäfer, der seit 38 Jahren ununterbrochen Sprecher der Sachkundigen Einwohner im Ausschuss für Sport und Freizeit ist, wurde als „Verdiente Persönlichkeit des Sports" ausgezeichnet. „Die Vereine stehen finanziell und organisatorisch auf gesunden Füßen", erklärte Quast und dankte zugleich allen Menschen, die sich in der Mannheimer Vereinswelt engagieren und die Erfolge der Spitzenathletinnen und Athleten so erst ermöglichen. Das betonte auch die Sportkreisvorsitzende als Vertreterin der Vereine: „Jeder einzelne Erfolg ist ein Leuchtfeuer der Vereinsarbeit." Sie hofft, dass die Strahlkraft der Athleten auch wieder in die Vereine zurückgetragen wird und Vorbild und Ansporn für Kinder und Jugendliche ist.