Wasserturm in Mannheim

Regionalliga Südwest Rückblick

Wieder Flutlichtspiel bei Steinbach Haiger Beim TSV Steinbach Haiger steht das zweite Heimspiel innerhalb von fünf Tagen an. Aufgrund der Tabellensituation geht Steinbach als Favorit in das Spiel gegen den VfB Stuttgart II. Beide Mannschaften haben aus den letzten drei Spielen nur drei Punkte holen können. Der Stuttgarter Trainer Marc Kienle erklärte gegenüber den Stuttgarter Nachrichten: „Vielleicht liegt uns die Außenseiterrolle etwas besser. Gegen Walldorf hatte man das Gefühl, manche Spieler kommen mit der Favoritenrolle in einem solchen „big-point-Spiel“ nicht klar.“

Ulmer Spatzen empfangen Elversberg Am Dienstag ab 18:30 Uhr empfängt der SSV Ulm 1846 Fußball den Tabellennachbarn aus Elversberg. Mit einem Auswärtssieg und dem dann das sechsten Sieg in Folge kann das Team von Horst Steffen an den Ulmern in der Tabelle vorbei ziehen. Ulm ist allerdings mit 28 Punkten aus zwölf Spielen die heimstärkste Mannschaft der Liga. Lukas Kohler steht den Saarländern aufgrund seiner Gelbsperre nicht zur Verfügung. Nächster big Point für Walldorf? Nach zwei Niederlagen und 0:8-Toren in den ersten Spielen des Jahres, konnte der FC-Astoria Walldorf durch den 1:0-Sieg beim VfB II einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfahren. Mit der U23 des 1. FSV Mainz wartet das nächste Spiel bei einem direkten Konkurrenten auf die Elf von Matthias Born. Die Mainzer warten seit mittlerweile 14 Spieltagen auf einen Sieg und brauchen ebenfalls dringend Punkte. Der Walldorfer Simon Kranitz hat sich im letzten Spiel seine fünfte gelbe Karte eingehandelt und fehlt daher am Dienstag in Mainz. Mannheim in Stadtallendorf gefordert Waldhof Mannheim kommt mit viel Selbstvertrauen nach Stadtallendorf. Nach dem Sieg im Topspiel des 23. Spieltages ist Mannheim mit acht Punkten Vorsprung auf einem guten Weg Richtung Meisterschaft. Vor allem auswärts spielt die Trares-Elf groß auf und hat in der Ferne elf Siege aus zwölf Spielen geholt. Stadtallendorf kassierte zuletzt fünf Liga-Niederlagen in Folge, präsentierte sich dabei allerdings absolut konkurrenzfähig. Die Tatsache, dass Kevin Vidakovics aufgrund der fünften gelben Karte fehlt, verbessert die Aussichten der Eintracht sicherlich nicht. Hessen Dreieich empfängt Worms Drei von vier Saisonsiegen feierten die Hessen im Hahn Air Sportpark. Jetzt kommt Wormatia Worms, das Team mit der bislang schlechtesten Punktausbeute auf fremden Plätzen. Lediglich einen Sieg fuhren die Wormser auswärts ein. Für Hessen Dreieich wird es jetzt ernst. Um die Liga halten zu können, werden dringend Punkte gebraucht. Gerne würde das Team von Rudi Bommer gegen Worms das Ergebnis aus dem Hinspiel (0:1) umdrehen. Hoffenheim spielt daheim gegen Homburg Das letzte Spiel des Spieltages bestreiten die TSG Hoffenheim II und der FC 08 Homburg am Mittwoch um 19:00 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion in Hoffenheim. Die TSG will nach dem Unentschieden am letzten Wochenende wieder drei Punkte einfahren, der FC 08 Homburg will seine weiße Weste aus dem Jahr 2019 (drei Siege) behalten. Nicht zur Verfügung stehen den Coaches Christopher Theisen (gelb-roten Karte, FC 08 Homburg) und Domenico Alberico (fünf gelbe Karten, TSG Hoffenheim II). Pirmasens unterlag beim SC Freiburg II bereits am 16. Februar Die U 23 des SC Freiburg hatte in der vorgezogenen Partie des 24. Spieltages gegen den FK Pirmasens 2:0 (1:0) gewonnen. Gegen Aufsteiger Pirmasens sorgte Christoph Daferner (38.) wenige Minuten vor der Halbzeitpause für den Freiburger Führungstreffer. „Joker“ Anthony Schmid (90.+3) machte kurz vor Abpfiff den Deckel drauf.