Wasserturm in Mannheim

Rückblick auf den 17. Spieltag: Waldhof holt Herbstmeisterschaft mit 4 Punkten Vorsprung

Regionalliga Südwest

© SharksBlog

Ex-Bundesligist SV Waldhof Mannheim ist Herbstmeister in der Regionalliga Südwest. Zum Abschluss der Hinserie am 17. Spieltag behielt der Spitzenreiter bei der U 23 des FSV Mainz 05 vor 1.305 Zuschauern 3:0 (1:0) die Oberhand. Aufgrund der Niederlage des zweitplatzierten TSV Steinbach Haiger im Verfolgerduell beim SSV Ulm 1846 Fußball (2:3) baute der SV Waldhof seinen Vorsprung auf vier Zähler aus. Die Tore für Mannheim erzielten Valmir Sulejmani (18.), der ehemalige Mainzer Mounir Bouziane (52.) und Marco Schuster (60.). Die Gastgeber aus Mainz warten jetzt seit acht Begegnungen auf einen Sieg, Mannheim hat seit fünf Spielen nicht verloren. Ulm gewinnt Verfolgerduell gegen Steinbach Der drittplatzierte SSV Ulm 1846 Fußball hat sich im Verfolgerduell gegen den Tabellenzweiten TSV Steinbach Haiger vor 1.234 Zuschauern 3:2 (2:0) durchgesetzt und rangiert jetzt nur noch einen Zähler hinter dem TSV. David Braig (16.), Michael Schindele (35.) und Ardian Morina (73.) trafen für die Gastgeber. Ein Doppelpack von Fatih Candan (78./90.+3) reichte Steinbach nicht mehr zu einem Punktgewinn. Der TSV Steinbach verlor erstmals seit mehr als zwei Monaten (1:3 gegen Waldhof Mannheim am 8. September). Zuvor hatte es fünf Siege in Folge gegeben. Elversberg dreht in zweiter Hälfte auf Nach drei Niederlagen in Folge ohne eigenes Tor setzte sich die SV 07 Elversberg 3:0 (0:0) gegen Aufsteiger FK 03 Pirmasens durch. Dabei drehte die SVE erst in der zweiten Hälfte auf. Sinan Tekerci (56.), Jean Romaric Kevin Koffi (63.) und Manuel Feil (70.) sorgten für die Treffer. Pirmasens hat seit fünf Begegnungen nicht mehr gewonnen. Saarbrücken mit Remis in Dreieich Meister 1. FC Saarbrücken kam bei Liganeuling SC Hessen Dreieich vor 1.008 Zuschauern nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Dreieich ging durch ein Tor von Tino Lagator (22.) sogar in Führung. Kurz nach der Halbzeitpause war es dann Benjamin Kessel (51.), der für Saarbrücken ausglich. Der Rückstand des viertplatzierten FCS auf Tabellenführer Waldhof Mannheim beträgt sieben Zähler. Walldorf verlässt das Tabellenende Der FC-Astoria Walldorf ist durch den 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen Aufsteiger TSG Balingen auf den vorletzten Tabellenplatz vorgerückt. Gegen Balingen trugen sich für den FC-Astoria Andreas Schön (33.), Marcus Meyer (75.) und Tim Grupp (90., Foulelfmeter) in die Torschützenliste ein. Balingen wartet weiter auf den ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Kein Sieger in Frankfurt Der ehemalige Zweitligist FSV Frankfurt und die U 23 des SC Freiburg trennten sich 1:1 (0:1). Nico Hug (43.) brachte die Gäste in Führung, Ilias Soultani (54., Foulelfmeter) traf für Frankfurt. Seit mehr als zwei Monaten wartet der FSV jetzt auf einen Heimsieg (2:1 gegen Wormatia Worms am 8. September). Worms dreht Spiel gegen VfB Stuttgart II Der VfR Wormatia Worms behielt gegen die U 23 des VfB Stuttgart 2:1 (0:1) die Oberhand. Schon früh hatte Worms den Führungstreffer auf dem Fuß, Giuseppe Burgio (5.) scheiterte aber mit einem Handelfmeter an VfB-Torwart Florian Kastenmeier. Die Gäste machten es kurz vor der Pause besser, David Tomic (43.) verwandelte einen Foulelfmeter. In der zweiten Hälfte drehte die Wormatia aber die Begegnung. Zunächst traf Jan-Lucas Dorow (51.) zum Ausgleich. Das Siegtor erzielte Burgio (75.), der zu Beginn der Partie noch den Handelfmeter verschossen hatte. Wenige Minuten vor Abpfiff sah VfB-Akteur Umut Günes (86.) wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Hoffenheimer Heimserie hält gegen Stadtallendorf Die TSG Hoffenheim hat ihre Heimserie in der Regionalliga Südwest zum Hinrundenabschluss ausgebaut und ist seit fünf Begegnungen im eigenen Stadion unbesiegt. Die Mannschaft von TSG-Trainer Marco Wildersinn setzte sich am 17. Spieltag 4:0 (0:0) gegen Schlusslicht Eintracht Stadtallendorf durch. Alle Tore gegen Stadtallendorf fielen in der zweiten Halbzeit. Christoph Baumgartner (59.) sowie der eingewechselte Chinedu Ekene (67./90) und Meris Skenderovic (86.) trugen sich für die Hoffenheimer in die Torschützenliste ein. Stadtallendorf bleibt nach der zehnten Niederlage aus den vergangenen 13 Partien (fünf Punkte) mit zwölf Zählern nach 17 Begegnungen Schlusslicht. Hoffenheim rangiert mit 25 Punkten auf Position acht. Dulleck-Doppelpack lässt Homburg jubeln Aufsteiger FC Homburg hat die Hinrunde in der Regionalliga Südwest mit dem neunten Saisonsieg abgeschlossen. Am 17. Spieltag gab es vor 1.850 Zuschauern ein 2:1 (0:0) gegen Kickers Offenbach. Für die Offenbacher endete damit eine Serie von acht Partien ohne Niederlage. Entscheidenden Anteil am Sieg der Gastgeber hatte Patrick Dulleck (48., Foulelfmeter/87.) mit einem Doppelpack. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Varol Akgöz (84.). Der OFC war zu diesem Zeitpunkt nach der Gelb-Roten Karte gegen Kapitän Benjamin Kirchhoff (79.) in Unterzahl. Schiedsrichter verwechselt Spieler - Kirchhoff bleibt ohne Sperre Der OFC hat nach dem Spiel Einspruch gegen die erste Gelbe Karte an Benjamin Kirchhoff in der 48. Spielminute eingelegt, da es sich hier um einen offensichtlichen Irrtum des Schiedsrichters gehandelt hätte. Der Schiedsrichter Luca Schlosser wurde daraufhin um eine Stellungnahme gebeten. Aufgrund der Mitteilung des Schiedsrichters steht zweifelsfrei fest, dass der Spieler Kirchhoff beim Zeigen der ersten Gelben Karte verwechselt wurde. Das Sportgericht der Regionalliga Südwest hat daher entschieden, dass die erste Gelbe Karte des Spielers Kirchhoff annuliert und die aufgrund der zweiten Gelben Karte verhängte automatische Sperrstrafe von einem Meisterschaftsspiel aufgehoben wird. Die Gelbe Karte aus der 79. Spielminute bleibt bestehen.