Wasserturm in Mannheim

Rückblick Regionalliga Südwest 16. Spieltag: Meyers Dreierpack ärgert Spitzenreiter Mannheim

Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim musste nach zuletzt vier Siegen in Folge erstmals wieder Punkte abgeben. Am 16. Spieltag kam die Mannschaft von SVW-Trainer Bernhard Trares vor 4.892 Zuschauern gegen Schlusslicht FC-Astoria Walldorf nicht über ein 3:3 (1:1) hinaus.

© SharksBlog

Maßgeblich am Punktgewinn der Walldorfer beteiligt war Marcus Meyer (30./53./60.), der einen Dreierpack schnürte. Die Tore für die Gastgeber fielen durch Timo Kern (27.), ein Eigentor des nur wenige Minuten zuvor eingewechselten Simon Kranitz (58.) sowie einen Treffer von Valmir Sulejmani (69.). Trotz des Punktgewinns beim Spitzenreiter bleibt der FC-Astoria am Tabellenende. Der Rückstand auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz beträgt sechs Zähler. Steinbach Haiger nur noch ein Punkt hinter Mannheim Vom Punktverlust des SV Waldhof profitierte der erste Verfolger TSV Steinbach Haiger, der gegen die zweite Mannschaft von FSV Mainz 05 vor 1.173 Besuchern 3:2 (1:1) die Oberhand behielt. Mit dem zehnten Saisonsieg verkürzten die Matthias Mink trainierten Steinbacher den Rückstand auf Ligaprimus Mannheim auf einen Punkt. Allerdings beendete Mainz die Steinbacher Serie ohne Gegentor. Nach genau 655 Minuten, also fast elf Stunden, mussten die Hausherren erstmals wieder einen Gegentreffer hinnehmen. Karl-Heinz Lappe (22., Foulelfmeter) traf für die Mainzer zur Führung. Ein Doppelpack von Nikola Trkuklja (31., Foulelfmeter/49.) sowie ein Treffer von Fatih Candan (80.) sorgten aber dafür, dass der TSV den Platz als Sieger verlässt. Das Tor zum zwischenzeitlichen 2:2 für Mainz markierte Sandro Loechelt (55.).Steinbach beendet die Partie mit einem Mann weniger auf dem Feld, weil Florian Heister wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (67.). Elversberg: Debüt von Horst Steffen missglückt Sein Debüt als neuer Trainer der SV 07 Elversberg hatte sich Horst Steffen anders vorgestellt. Die SVE unterlag vor 1.430 Zuschauern beim Aufsteiger TSG Balingen 0:2 (0:1). Im ersten Durchgang schoss Daniel Seemann (16.) die Gastgeber in Führung. Nach der Pause brachte Manuel Pflumm (66.) den fünften Saisonsieg unter Dach und Fach. Mit nun 21 Punkten auf dem Konto kletterte die TSG in die obere Tabellenhälfte. Die SVE dagegen muss sich nach der dritten Niederlage in Folge mit Rang elf zufriedengeben. Das Polster auf einen möglichen Abstiegsplatz beträgt nur zwei Punkte. Offenbach besiegt Worms Auf Erfolgskurs bleibt Kickers Offenbach. Im Traditionsduell gegen Wormatia Worms setzten sich die Hessen vor 4.411 Zuschauern 2:1 (2:1) durch und kletterten auf den fünften Tabellenplatz. Dabei hatten die Gäste aus Worms den besseren Start erwischt und gingen durch einen Treffer von Leon Volz (31.) sogar in Führung. Noch während des ersten Durchgangs wendete Offenbach aber durch Tore von Ko Sawada (33.) und Serkan Firat (40.) das Blatt. Seit acht Ligaspielen hat der OFC nicht mehr verloren. Wormatia Worms wartet dagegen seit fünf Begegnungen auf einen Sieg. In diesem Zeitraum holte Worms nur einen von 15 möglichen Punkten. Der Vorsprung auf die Gefahrenzone schmolz dadurch auf einen Zähler. Ulm hält Anschluss an die Spitze Der ehemalige Bundesligist SSV Ulm 1846 Fußball hält nach dem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Eintracht Stadtallendorf Anschluss an die Tabellenspitze. Innenverteidiger Michael Schindele (70.) erlöste seine Mannschaft erst spät. Der Rückstand auf Tabellenführer Waldhof Mannheim schrumpfte auf fünf Zähler. Für Eintracht Stadtallendorf wird die Luft dagegen dünner. Nur eine ihrer zurückliegenden zwölf Partien konnte die Eintracht für sich entscheiden (zwei Unentschieden, neun Niederlagen) und bleibt auf dem vorletzten Tabellenplatz. SC Freiburg II derzeit beste 2. Mannschaft Zum vierten Mal in Folge blieb die U 23 des SC Freiburg ohne Niederlage (zehn Punkte). Der Sportclub besiegte Liganeuling SC Hessen Dreieich 2:1 (1:0). Für die Breisgauer trugen sich Marvin Pieringer (22.) nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung und Niklas Hoffmann (65.) in die Torschützenliste ein. Dem Freiburger Nico Hug (52.) unterlief in der zweiten Halbzeit ein Eigentor zum zwischenzeitlichen 1:1. Viertes Remis in Folge für Pirmasens Keine Tore bekamen die 1.389 Besucher beim 0:0 in der Begegnung zwischen dem FK Pirmasens und dem FC 08 Homburg zu sehen. Für Pirmasens war es das vierte Remis in Folge. Bei den Gastgebern sah Sascha Hammann wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (77.). Damit verpasst der 25-jährige Linksverteidiger am nächsten Samstag (ab 14 Uhr) den Hinrundenabschluss bei der SV 07 Elversberg. Saarbrücken siegt 5:0 - Trainer Lottner lobt Der Tabellendritte 1. FC Saarbrücken hat den fünften Heimsieg in Serie eingefahren. Die Mannschaft von Trainer und Ex-Bundesligaprofi Dirk Lottner setzte sich gegen die zweite Mannschaft der TSG Hoffenheim vor 2.631 Zuschauern in Völklingen 5:0 (4:0) durch. Kapitän Manuel Zeitz (6.), Markus Mendler (25./39.) und Gillian Jurcher (42.) machten mit ihren Treffern bereits vor der Pause alles klar. Der eingewechselte Nino Miotke (90.) trug sich im zweiten Durchgang für den FCS in die Torschützenliste ein. „Ich bin von Anfang bis Ende mit unserem Auftritt zufrieden“, lobte Saarbrückens Trainer Lottner. „Die Spieler haben unseren Plan gut umgesetzt und keine Zweifel aufkommen lassen. Wir wollen von Spiel zu Spiel unsere Zähler sammeln und bereit sein, wenn der SV Waldhof Mannheim und der TSV Steinbach Haiger Punkte liegen lassen.“ Die Saarbrücker verringerten den Rückstand zu Tabellenführer SV Waldhof Mannheim vorläufig auf fünf Punkte. Der zweitplatzierte TSV Steinbach Haiger liegt vier Zähler vor dem FCS. Die U 23 der TSG Hoffenheim musste nach sechs Punkten aus den vergangenen vier Partien erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen. Hoffenheims Trainer Marco Wildersinn war mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht einverstanden: „Es ist fast alles schiefgelaufen, was schieflaufen kann. Die erste Halbzeit war von uns indiskutabel, das darf sich nicht wiederholen. Nach der Pause war es etwas besser.“ Ausblick: VfB II gegen Frankfurt heute live bei SPORT1 Komplettiert wird der Spieltag heute mit der Partie zwischen dem VfB Stuttgart II und dem FSV Frankfurt. Die Zuschauer dürfen sich auf ein Duell auf Augenhöhe freuen. In der Tabelle trennt die beiden Mannschaften nur ein Punkt. In der vergangenen Spielzeit konnten die Hessen beide Spiele für sich entscheiden. Während man zuhause mit 1:0 gewinnen konnte, setzten sich die Frankfurter in Stuttgart mit 6:1 durch. In der aktuellen Spielzeit musste der FSV jedoch drei Niederlagen am Stück verkraften. Auch der VfB konnte schon länger keinen „Dreier“ mehr einfahren. Anpfiff der Partie ist am Montagabend um 20:15 Uhr. Die Übertragung auf Sport1 beginnt bereits um 19:55 Uhr. Mainz erwartet Freiburg zum U23-Duell Die beiden zweiten Mannschaften des FSV Mainz 05 und dem SC Freiburg treten zum Nachholspiel am Dienstagnachmittag in Mainz an. Die Begegnung vom 13. Spieltag musste auf Antrag des SC Freiburg aufgrund der Abstellung von U20-Nationalspielern auf den morgigen Dienstag verlegt werden. Für beide Mannschaften kommt es somit zum zweiten Spiel innerhalb von vier Tagen. Die Gastgeber aus Mainz mussten sich dem Tabellenzweiten aus Steinbach mit 2:3 geschlagen geben. Der Sportclub hingegen konnte seine Partie gegen den Aufsteiger SC Hessen Dreieich zuhause mit 2:1 gewinnen und auf den siebten Tabellenplatz klettern. In der vergangenen Saison konnten die Mainzer beide Duelle für sich entscheiden.