Wasserturm in Mannheim

Regionalliga Südwest Splitter

Mannheim-Berufung: Abzug von drei Punkten bleibt: Das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt hat gestern in der mündlichen Berufungsverhandlung gegen die SV Waldhof Mannheim

© SharksBlog

Spielbetriebs GmbH den Abzug von drei Punkten für die laufende Saison bestätigt. Modifiziert wurden hingegen die Höhe der Geldstrafe und eine Auflage. Die Geldstrafe wurde von 40.000 auf 25.000 Euro gesenkt, wobei davon ein Betrag von 7.000 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwendet werden kann. Zudem eröffnete das Bundesgericht die Option, dass die ausgesprochene Auflage zur Verlegung des ursprünglich auf der Osttribüne ansässigen Fan-Bereichs dann zurückgenommen werden kann, sobald eine gemeinsame Konzeption von Verein, DFB und Polizei dazu gefunden ist. Alle weiteren Auflagen, die das DFB-Sportgericht zuvor ausgesprochen hatte, bleiben unverändert bestehen. Achim Späth, der Vorsitzende des DFB-Bundesgerichts, sagte zur Urteilsbegründung: "Das Ausmaß der Vorfälle während der Aufstiegsspiele zur 3. Liga gegen Uerdingen war so exorbitant, dass in der Ahndung neue Wege beschritten werden müssen. Andererseits sind die von der neuen Mannheimer Vereinsführung eingeleiteten Maßnahmen zielführend und positiv zu sehen. Deshalb und auch wegen der zwischenzeitlichen Täter-Ermittlung wurde die Strafe reduziert." Das DFB-Sportgericht hatte Waldhof Mannheim am 5. Juli 2018 nach den Zuschauer-Ausschreitungen in beiden Aufstiegsspielen zur 3. Liga gegen den KFC Uerdingen wegen des schuldhaften Herbeiführens eines Spielabbruchs in Tateinheit mit nicht ausreichendem Ordnungsdienst und unsportlichem Verhalten der Anhänger mit einem Abzug von drei Punkten für die Saison 2018/2019, einer Geldstrafe in Höhe von 40.000 Euro (10.000 Euro Nachlassmöglichkeit) und mehreren Auflagen belegt. Dagegen hatten sowohl der Regionalligist als auch der DFB-Kontrollausschuss fristgerecht Berufung eingelegt. Der Abzug der drei Punkte ist aufgrund der verbandsintern bestätigten Entscheidung in der offiziellen Tabelle der Regionalliga Südwest berücksichtigt. Steinbach scheitert im Hessenpokal: Sowohl im saarländischen, als auch im hessischen Pokal mussten sich die Vertreter aus der Regionalliga unter der Woche beweisen. Nachdem sich bereits letzte Woche Eintracht Stadtallendorf im Hessenpokal beim FC Gießen mit 0:3 n.V. geschlagen geben musste, erwischte es gestern den Titelverteidiger TSV Steinbach Haiger. Die Steinbacher verloren beim Hessenligisten KSV Baunatal mit 1:2. Auch der SC Hessen Dreieich machte es beim 2:1-Sieg beim VfB Ginsheim (Hessenliga) spannend. Der FSV Frankfurt musste über 120 Minuten gehen, um Hessenligist SC Waldgirmes mit 5:2 aus dem Wettbewerb zu werfen. Die Bornheimer lagen zwischenzeitlich schon mit 0:2 zurück. Elversberg und Saarbrücken gaben sich im Saarland keine Blöße und konnten ihre Partie jeweils souverän gewinnen.