Wasserturm in Mannheim

Regionalliga Südwest: Ausblick 10. Spieltag: Ulm erwartet den VfB II zum Schwäbischen Derby

Zur Eröffnung des 10. Spieltags kommt es in Ulm zum Schwäbischen Derby zwischen dem SSV Ulm 1846 Fußball und der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart. Zudem steht das Kellerduell zwischen dem derzeitigen Tabellenletzten, dem SC Hessen Dreieich, und dem Tabellenvorletzten, dem FC-Astoria Walldorf, an. Die enge Tabellenkonstellation verspricht viel Spannung.

© Sharksblog

Ulmer Spatzen eröffnen den Spieltag Zum Schwabenderby kommt es, wenn am Freitag ab 18:30 Uhr der SSV Ulm 1846 Fußball den VfB Stuttgart II empfängt. Ulm findet sich weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz wieder und ist demnach der erste Verfolger des Spitzenreiters Waldhof Mannheim. Über zusätzliche Fans können sich die Ulmer freuen. Es wird erneut zum Vereinstag eingeladen, bei dem letzte Saison über 1.000 zusätzliche Zuschauer kamen. Verzichten müssen die „Spatzen“ auf Nicolas Jann, der bei der Niederlage im letzten Spiel gegen die zweite Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 die rote Karte sah. Der VfB Stuttgart II hingegen hat die letzten vier Spiele nicht verloren. Nach zuletzt zwei Siegen gelang ein Remis am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenführer Waldhof Mannheim. VfB-Trainer Marc Kienle war mit dem Punkt zufrieden: „Gegen Waldhof die Null zu halten, ist auch eine Auszeichnung“. Kellerduell unter Flutlicht Am Freitagabend gastiert der FC-Astoria Walldorf im Kellerduell beim SC Hessen Dreieich. Für beide Mannschaften ist das ein „sechs-Punkte-Spiel“. Der Verlierer droht den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zunächst zu verpassen. Am letzten Spieltag verlor Walldorf zuhause knapp mit 0:1 gegen die TSG Hoffenheim II. Dreieich musste sich in einem packenden Duell erst in der Schlusssekunde der SV Elversberg mit 3:4 geschlagen geben. Dennoch werden die Hessen mit Rückenwind in die Partie starten, nachdem man am 8. Spieltag den ersten Heimsieg der Saison einfahren konnte. Anpfiff der Partie ist am Freitag um 19:00 Uhr. Frankfurt und Elversberg wollen Positivserien fortsetzen Zur besten Fußballzeit empfängt der FSV Frankfurt am Samstagnachmittag die SV Elversberg. Beide Teams konnten am vergangenen Spieltag einen Dreier einfahren. Der FSV setzte sich in Homburg durch und konnte den zweiten Sieg nacheinander einfahren, Elversberg siegte in letzter Sekunde gegen den SC Hessen Dreieich und ist somit ebenfalls seit zwei Spielen ohne Punktverlust. Durch die enge Tabellenkonstellation trennen beide Teams nur zwei Punkte. Demnach kann man gespannt sein, welches der beiden Teams den Aufwärtstrend fortsetzen kann und die Partie für sich entscheidet. Aufsteiger Balingen zu Gast beim Tabellenführer Der Spitzenreiter aus Mannheim musste sich am letzten Spieltag gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart mit einem Remis begnügen, nachdem man zuvor sieben Siegen in Folge erzielen konnte. Dennoch vergrößerte sich der Abstand auf den ersten Verfolger, den SSV Ulm 1846 Fußball, auf sechs Punkte. Mit der TSG Balingen treffen die „Buwe“ auf den aktuellen Tabellenzehnten. Die Schwaben sind seit drei Partien ungeschlagen und konnten gegen den 1. FC Saarbrücken und den TSV Steinbach Haiger Punkte einfahren. „Balingen wird tief stehen und ihr Glück in Kontern suchen. Wir müssen geduldig sein und auf unsere Chancen warten um dann eiskalt zuzuschlagen“, sagte Stürmer Valmir Sulejmani vom SV Waldhof Mannheim. Gegen den Aufsteiger lädt der SV Waldhof zum Familientag ein und präsentiert darüber hinaus ein breites Rahmenprogramm. Auch der 22-jährige Angreifer hofft auf viele Zuschauer im Carl-Benz-Stadion: „Wir freuen uns auf eine tolle Kulisse und hoffen das viele junge Fans zukünftig häufiger ins Stadion kommen.“ Steinbach Haiger empfängt Pirmasens Englische Woche für den FK Pirmasens: Nach dem Sieg gegen Stadtallendorf am vergangen Wochenende spielten die Pirmasenser gestern Abend im Verbandspokal gegen den SV Viktoria Herxheim und konnten die Partie souverän mit 6:0 für sich entscheiden. Nun könnte man die englische Woche mit dem nächsten Dreier beim TSV Steinbach Haiger perfekt machen. Diese spielten zuletzt Unentschieden in Balingen. „Wir hätten die Chance gerne genutzt, auf Platz 2 zu springen“ sagte Geschäftsführer Matthias Georg nach dem Spiel. Nun hoffen die Steinbacher auf den ersten Sieg im September. Verzichten muss man dabei auf Innenverteidiger Florian Heister, der aufgrund einer roten Karte zwei Spiele pausieren muss. Offenbach gastiert in Stadtallendorf Nach dem Unentschieden gegen den Meister der Vorsaison, den 1. FC Saarbrücken, reisen die Offenbacher nun nach Stadtallendorf. Nach der Euphorie über den 7:0 Heimerfolg im Hessenderby gegen den FSV Frankfurt musste man zuletzt zweimal auf Siege verzichten. Dies soll sich nun in Stadtallendorf ändern. Die Eintracht hingegen wirkt nach gutem Saisonstart etwas angeschlagen, konnte aus den letzten drei Partien nur einen Zähler mitnehmen. Zudem musste man sich am gestrigen Abend im Hessenpokal dem Hessnliga-Tabellenführer FC Gießen mit 0:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Auch ein Blick auf die letzte Saison zeigt die Favoritenrolle der Offenbacher: Die Kickers konnten beide Spiele für sich entscheiden. Saarbrücken will gegen Worms nachlegen Die Wormatia reist am Samstagnachmittag zum Meister der Vorsaison, dem 1. FC Saarbrücken. Für die Wormser ist es, ähnlich wie beim FK Pirmasens, eine englische Woche. Im Verbandspokal musste man gegen den Landesligisten SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach antreten. Die Partie gewann Worms mit 3:0. Nun gilt es, das Positive aus dem Pflichtsieg mit in die Partie gegen Saarbrücken zu nehmen. Mit einem Sieg könnte Saarbrücken wieder einen Schritt näher an ihr Saisonziel, den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg, kommen. Drittplatzierte Homburger empfangen Freiburg II Wirft man einen Blick auf die Tabelle, könnte dies als eines der Topspiele des Wochenendes gelten: Der drittplatzierte FC 08 Homburg empfängt den fünftplatzierten SC Freiburg II. Der von Christian Preußer trainierte Bundesliga-Nachwuchs des SC Freiburg hat zurzeit einen starken Lauf und ist seit fünf Spielen ohne Niederlage. Homburg hat nach einem klasse Saisonstart die letzten drei Partien allesamt verloren. Nun gilt es für den Aufsteiger, zurück in die Erfolgspur zu finden um den Anschluss zur Tabellenspitze nicht zu verlieren. Anpfiff der Partie ist um 14:00 Uhr. U23-Duell am Sonntag in Hoffenheim Am Sonntagnachmittag ab 14:00 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen zweier Reserveteams. Der 1. FSV Mainz 05 II reist zur TSG Hoffenheim II. In der letzten Saison konnten die Kraichgauer beide Partien für sich entscheiden. Die letzten Spiele am vergangenen Spieltag konnten beide Teams jeweils gewinnen. Mainz siegte spektakulär mit 4:1 gegen Ulm, Hoffenheim gewann knapp gegen beim FC-Astoria Walldorf. Zuvor verloren beide Teams zwei Spiele hintereinander. Auch in der Tabelle geht es ausgeglichen her. Der 1. FSV Mainz 05 II befindet sich auf dem neunten Platz, einen Platz davor rangiert die Zweite Mannschaft der TSG Hoffenheim. Beide haben 13 Punkte auf dem Konto.