Wasserturm in Mannheim

Rückblick 8. Spieltag: Mannheim setzt sich mit siebtem Sieg in Folge ab

Tabellenführer SV Waldhof Mannheim hat sich in der Regionalliga Südwest ein wenig von der Konkurrenz abgesetzt. Am 8. Spieltag gewann der Ex-Bundesligist die Spitzenpartie beim Verfolger TSV Steinbach Haiger vor 2.086 Zuschauern 3:1 (0:1) und rangiert nach dem siebten Sieg in Folge fünf Zähler vor dem neuen Tabellenzweiten SSV Ulm 1846 (1:0 gegen FC-Astoria Walldorf).

© SharksBlog

In Steinbach hatte es zunächst danach ausgesehen, als ob die Gastgeber die Serie der Mannheimer stoppen könnten. Dino Bisanovic (40.) brachte den TSV in Führung. In der zweiten Hälfte drehte Mannheim aber die Partie. Jannik Sommer (71., Foulelfmeter), Timo Kern (76.) und Gianluca Korte (87.) waren erfolgreich. Für Steinbach war es die zweite Niederlage hintereinander. Ulm springt auf 2. Tabellenplatz Der SSV Ulm 1846 Fußball benötigte gegen den FC Astoria Walldorf lange Zeit, um ein Tor zu erzielen. Beim 1:0 (0:0) vor 1.592 Zuschauern war es schließlich Nicolas Jann (84.), der den ehemaligen Erstligisten erlöste und Ulm den fünften Saisonsieg im achten Spiel sicherte. Zuvor hatte Johannes Reichert bereits das 1:0 auf dem Fuß, er scheiterte aber mit einem Foulelfmeter an Walldorfs Torwart Jürgen Rennar (65.). Walldorf wartet nun seit fünf Partien auf einen Sieg (vier Niederlagen, ein Remis). Dreieich feiert ersten Saisonsieg Aufsteiger FC 08 Homburg verpasste es, an Waldhof Mannheim dranzubleiben. Beim Mitaufsteiger SC Hessen Dreieich unterlag der FCH 0:1 (0:1). Denis Streker (33., Foulelfmeter) erzielte das entscheidende Tor für das Schlusslicht, das nach einem Remis und sechs Niederlagen den ersten Saisonsieg einfuhr. In der zweiten Hälfte sah Streker (57.) dann wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Auch Homburg beendete die Partie zu zehnt. Daniel Di Gregorio handelte sich ebenfalls wegen wiederholten Foulspiels „Gelb-Rot“ ein (76.). Für Homburg war es nach dem 1:2 gegen die U 23 der TSG Hoffenheim die zweite Niederlage in Folge. Zuvor hatte der Ex-Bundesligist fünfmal hintereinander gewonnen. Saarbrücken gewinnt gegen Pirmasens Meister 1. FC Saarbrücken hat nach drei vergeblichen Anläufen wieder einen Sieg geholt. Gegen den Aufsteiger FK Pirmasens gab es vor 2.646 Zuschauern einen 2:0 (1:0)-Heimerfolg. Fabian Eisele (18./58.) schnürte einen Doppelpack für den FCS, der weiterhin acht Zähler hinter Tabellenführer Waldhof Mannheim rangiert. Pirmasens verlor zum dritten Mal in Folge. Peter Tretter (FK Pirmasens) analysierte: "Mat hat gesehen, dass zwei verunsicherte Mannschaften auf dem Platz standen. Wir hätten vielleicht die Null länger halten müssen, dann wäre Saarbrücken vielleicht noch nervöser geworden. Auch wenn das jetzt einige nicht verstehen: Ich bin zufrieden mit dem, was wir gezeigt haben. Das ist der momentane Stand bei uns.“ Dirk Lottner (1. FC Saarbrücken): "Ich war froh, dass wir gleich die Kontrolle hatten. Ich habe meinem Team gesagt, dass es auf die ersten Minuten ankommt, auf unser Verhalten, unsere Körpersprache, wie wir auftreten. Das hat mir gefallen. Ich freue mich für Fabian Eisele. Er hatte ein sehr gutes Heimdebüt. Wir können aber nicht mit einem Spiel alles aufarbeiten, was zuvor schief gelaufen ist.“ Erster Auswärtssieg für Elversberg Die mit großen Ambitionen in die Saison gestartete SV 07 Elversberg hat erstmals in dieser Saison einen Auswärtssieg gelandet. Bei der U 23 der TSG Hoffenheim behielt die SVE 2:0 (2:0) die Oberhand und fuhr insgesamt die Punkte sechs bis acht ein. Ein Eigentor von Robin Szarka (5.) hatte die Gäste in der Anfangsphase auf die Siegerstraße gebracht. Manuel Feil (20.) erhöhte früh auf 2:0. Hoffenheim verpasste den dritten Sieg in Serie. VfB Stuttgart gewinnt Nachwuchsduell in Mainz Beim Duell zwischen der U 23 des FSV Mainz und der 2. Mannschaft des VfB Stuttgart fielen alle fünf Tore in der ersten Halbzeit. Die Gäste setzten sich 3:2 (3:2) durch. David Tomic (9./40) und Oliver Wähling (11.) trugen sich für den VfB in die Torschützenliste ein. Für Mainz trafen Leon Bell Bell (26.) und Justin Petermann (42.). Stuttgart ist jetzt seit drei Begegnungen unbesiegt (zwei Siege, ein Remis). FSV Frankfurt gelingt Wiedergutmachung Nach dem 0:7 bei den Offenbacher Kickers hat der FSV Frankfurt Wiedergutmachung betrieben. Gegen Wormatia Worms gewann der FSV vor 1.057 Zuschauern 2:1 (2:1). Giuseppe Burgio (23.) hatte Worms zunächst in Führung gebracht. Noch vor der Halbzeitpause drehten Vito Plut (35.) und Ilias Soultani (44.) die Begegnung zugunsten der Frankfurter. Worms verlor auswärts zum dritten Mal hintereinander. Remis bei Stadtallendorf gegen Balingen Eintracht Stadtallendorf und Aufsteiger TSG Balingen trennten sich vor 1.015 Zuschauern 1:1 (0:1). Ein Eigentor von Amar Zildzovic (10.) hatte zunächst für das 1:0 der Gäste gesorgt. In der zweiten Hälfte egalisierte Daniel Vier (56.) das Ergebnis. Balingen beendete die Partie in Unterzahl, weil Pablo Gil Sarrion (73.) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah. Der Liganeuling wartet damit wieder auf den ersten Auswärtssieg (zwei Remis, zwei Niederlagen). Freiburg II empfängt Offenbach am Dienstag Der SC Freiburg hat aufgrund der Abstellung von zwei Spielern für die deutsche U 20 – Nationalmannschaft von seinem Recht Gebrauch gemacht, gemäß § 34 der DFB-Spielordnung die Absetzung des in der Einberufungszeit der U20-Nationalmannschaft angesetzten Regionalliga-Spiels zu verlangen. Die beiden U 20-Nationalspieler (Christoph Daferner und Constantin Frommann) kamen am Freitag beim 3:2-Sieg gegen Tschechien zum Einsatz. Daferner traf dabei zum Siegtreffer, Torhüter Frommann konnte den Sieg mit einem parierten Elfmeter sichern. Das Regionalliga-Spiel wird nun am kommenden Dienstag 17:00 Uhr nachgeholt. Offenbach könnte bei einem Sieg bis auf den vierten Tabellenplatz klettern, für den SC Freiburg II ist mit einem Erfolg der fünfte Platz möglich.