Wasserturm in Mannheim

Rückblick 1. Spieltag: FSV Frankfurt überrascht zum Auftakt in Saarbrücken

Der Tabellenführer der Regionalliga Südwest heißt nach dem 1. Spieltag FSV Frankfurt. Die Mannschaft von Trainer Alexander Conrad setzte sich vor 3.913 Zuschauern eindrucksvoll 3:0 (2:0) beim aktuellen Meister und Titelfavoriten 1. FC Saarbrücken durch. Im Vorfeld der Saison hatten alle 17 Trainerkollegen die Saarbrücker als Aufstiegskandidaten genannt.

© SharksBLOG

Andreas Pollasch (8.), Robert Schick (20.) und Zugang Ilias Soultani (73.) schossen allerdings den FSV auf Platz eins und den FCS zunächst an das Tabellenende. Dank der besseren Tordifferenz verdrängten die Frankfurter den hessischen Konkurrenten Eintracht Stadtallendorf (3:1 gegen Aufsteiger SC Hessen Dreieich ) von der Spitze.

„Wir waren in den meisten Situationen zu langsam, sind unseren Gegenspielern hinterhergelaufen, haben teilweise mehr reagiert als agiert“, kritisierte Saarbrückens Trainer Dirk Lottner nach dem kapitalen Fehlstart: „Wir haben gesehen, woran es mangelt. Wir wissen, dass wir in den nächsten Wochen noch einiges aufholen müssen.“

Sein Frankfurter Kollege Alexander Conrad trat gleich auf die Euphoriebremse: „Am ersten Spieltag weiß keiner so recht, wo er steht. Da können solche Ergebnisse schon mal vorkommen. Wir sollten das Ergebnis richtig bewerten und den guten Start annehmen. Wir haben alle taktischen Vorgaben eingehalten, waren vor allem defensiv ganz stark.“

TSV Steinbach Haiger dreht Spiel gegen Hoffenheim II

Der TSV Steinbach Haiger hat im ersten Ligaspiel unter neuem Namen (zuvor TSV Steinbach) Comeback-Qualitäten bewiesen. Der aktuelle Hessenpokalsieger und DFB-Pokal-Teilnehmer bezwang die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim zum Auftakt 2:1 (0:1).

Das Team von TSV-Trainer Matthias Mink war vor 1.089 Zuschauern zunächst durch einen Treffer von Domenico Alberico (9.) in Rückstand geraten. Nachdem Hoffenheims Robin Szarka wegen groben Foulspiels die Rote Karte gesehen hatte (30.), drehten jedoch Nikola Trkulja (60., Foulelfmeter) und Fatih Candan (81.) die Partie in Überzahl.

Vizemeister Mannheim verliert zum Auftakt

Den Saisonstart in der Regionalliga Südwest hatte sich Vizemeister SV Waldhof Mannheim ganz anders vorgestellt. Am 1. Spieltag unterlag der Titelaspirant in einem Duell zweier ehemaliger Bundesligisten dem SSV Ulm 1846 Fußball 0:1 (0:1). Vor 3.941 Zuschauern war es Vitalij Lux (12.), der bereits früh den Siegtreffer für die Gäste erzielte. Für Ulms neuen Cheftrainer Holger Bachthaler war es damit ein gelungener Pflichtspieleinstand.

Torfestival in Stuttgart

Beim Duell der U 23-Mannschaften des VfB Stuttgart und des SC Freiburg fielen gleich sieben Tore. Die Gastgeber aus Stuttgart behielten in einem unterhaltsamen Spiel 4:3 (2:3) die Oberhand. Pedro Almeida Morais (6./37.), David Grözinger (48.) und Oliver Wähling (50.) trafen für den VfB. Die Treffer für Freiburg markierten Nico Hug (24.), David Nieland (43.) und Christoph Daferner (45.+2).

Stadtallendorf startet mit Sieg gegen Dreieich

Eintracht Stadtallendorf ist nach dem 3:1 (1:0)-Heimerfolg gegen Aufsteiger SC Hessen Dreieich Tabellenzweiter. Vor 1.025 Zuschauern trugen sich Tomislav Baltic (43.), Yannick Wolf (58.) und Laurin Vogt (82.) für die Gastgeber in die Torschützenliste ein. Das einzige Tor für Hessen Dreieich ging auf das Konto von Denis Streker (63.).

Siege für die Aufsteiger Balingen und Pirmasens

Aufsteiger TSG Balingen gewann zum Auftakt 2:0 (0:0) gegen die U 23 des FSV Mainz 05. Vor 1.300 Zuschauern waren Matthias Schmitz (69.) und Kapitän Manuel Pflumm (90.) für den Liganeuling erfolgreich. Vor dem Freistoßtor zum 2:0 hatte Mainz-Verteidiger Charmaine Häusl (89.) wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen.

Mit dem FK Pirmasens fuhr ein weiterer Aufsteiger zum Saisonstart einen Sieg ein. Gegen den FC-Astoria Walldorf setzte sich der FKP 2:1 (1:0) durch. Ricky Pinheiro Coutinho (30.) und Felix Bürger (64.) waren für die Tore der Gastgeber verantwortlich. Wenige Minuten vor Spielende handelte sich FKP-Mittelfeldspieler Salif Cissé wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte ein (84.). Walldorf kam in Überzahl noch zum Anschluss, Nicolai Groß traf in der 90. Minute. Für mehr reichte es aber nicht mehr.

Homburg unterliegt in Worms

Der dritte Aufsteiger FC 08 Homburg musste sich in der Partie beim VfR Wormatia Worms 1:2 (0:0) geschlagen geben. Ein Tor von Alexander Hahn (54., Foulelfmeter) reichte vor 1342 Zuschauern nicht zu einem Punktgewinn, weil Giuseppe Burgio (48.) und Jan-Lucas Dorow (88.) für Worms zur Stelle waren. Homburg beendete die Begegnung in Unterzahl, nachdem Konstantinos Neofytos (63.) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

6.664 Zuschauer beim Eröffnungsspiel in Offenbach

Das erste Spiel von Daniel Steuernagel als Trainer des ehemaligen Bundesligisten Kickers Offenbach in der Regionalliga Südwest endete mit einem Teilerfolg. Die Mannschaft des Nachfolgers von Ex-Nationaltorhüter Oliver Reck trennte sich am 1. Spieltag 1:1 (0:0) von der SV 07 Elversberg.

Vor 6.664 Zuschauern im Offenbacher Stadion hatte Sinan Tekerci, Zugang vom Drittligisten FSV Zwickau, für die Elversberger Führung gesorgt. OFC-Kapitän Benjamin Kirchhoff (75.) glich in dem Aufeinandertreffen zweier Aufstiegsanwärter zum Endstand aus.