Wasserturm in Mannheim

Blau, weiß, dunkelblau: So sehen die neuen Adler-Trikots aus

Die Adler Mannheim haben am Freitagabend auf der „The boys are back in town“-Party ihre neuen Outfits für die Saison 2018/19 der Öffentlichkeit präsentiert. Demnach geht der Traditionsverein aus der Kurpfalz in Blau, Weiß und Dunkelblau aufs Eis. Wenige Minuten zuvor stellten Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp und der Vorstandsvorsitzende der MVV, Dr. Georg Müller, die Trikots ausgewählten Medienvertretern vor.

© SharkBlog

Ihre Heimspiele tragen die Adler traditionell in Blau aus. Unterhalb des MVV-Logos prangt jedoch nicht wie gewohnt das klassische Vereinsemblem, sondern nur der Schnabel und das Auge des Adlers – eine Besonderheit der diesjährigen Trikots. Grafisch-illustrative Elemente verleihen der Bauchbinde Bewegung und Dynamik. Das bekannte Adler-Logo ist unterdessen auf beiden Ärmeln platziert, während der kleine Adler-Kopf sich in den Rückennummern der Spieler wiederfindet. Zudem unterstützen Farbverläufe in den Flächen und Elementen die dynamische Wirkung.

© SharksBlog

In fremden Stadien geht es für die Adler in der anstehenden Spielzeit wieder in Weiß aufs Eis. Das Auswärtstrikot ist vom Grunddesign an das blaue Heimtrikot angelehnt. Mit dem dreifarbigen Logo des Hauptsponsors MVV und der Bauchbinde, die in Blau statt in Rot gehalten ist, sind nur marginale Unterschiede zu erkennen. Das Alternativtrikot ist in diesem Jahr in Dunkelblau gehalten. Das prägnante Element des Mannheimer Stadtwappens ziert die Bauchbinde auf der Vorderseite des Jerseys. Besonders ins Auge sticht die Rückseite des Trikots.