Wasserturm in Mannheim

SV Waldhof vs Stuttgarter Kickers

Flutlichtspiel

Ankündigung    © Shark Design FPA

SVW-Kapitän Amin: „Freuen uns, dass es wieder losgeht"

Zum Auftakt in die Restrückrunde empfängt der SV Waldhof am Mittwoch (19 Uhr) die Stuttgarter Kickers. Die Partie im heimischen Carl-Benz-Stadion wird geleitet von Schiedsrichter Marcel Gasteier aus Weisel.

Nach einer ereignisreichen Winterpause und einer intensiven Vorbereitung ist die Mannschaft gerüstet für den anstehenden Heimauftritt gegen die Degerlocher, wie Waldhof-Kapitän Hassan Amin resümiert: „Wir haben jetzt knapp vier Wochen lang hart gearbeitet. Sowohl im konditionellen Bereich, als auch im taktischen Bereich. Wir haben verinnerlicht wie der neue Trainer spielen möchte, waren eine Woche lang im Trainingslager und haben uns dort den letzten Schliff geholt. Die Testspiele haben wir allesamt erfolgreich bestritten. Ich denke, wir können zufrieden sein. Wir blicken mit viel Vorfreude auf den Rückrundenauftakt."

Das Hinspiel gegen die Kickers verlor der SVW mit 2:1, nachdem Simon Tüting seine Farben zunächst in Front brachte. Mit 46 Gegentreffern stellen die Kickers derzeit die schlechteste Defensive, doch der linke Außenverteidiger Amin stellt klar: „Das wird dieses Mal ein anderes Spiel. Wir spielen vor heimischen Publikum und sind zu Hause nur schwer zu schlagen. Die Kickers werden mit Sicherheit kompakt stehen, die Räume eng machen und aggressiv zu Werke gehen. Da gilt es für uns dagegenzuhalten und geduldig zu sein, auf unsere Chance zu warten, um dann zuzustechen."

Der afghanische Nationalspieler selbst freut sehr sich auf die Begegnung: „Abendspiele bzw. Flutlichtspiele sind immer etwas Besonderes im Carl-Benz-Stadion und zugleich meine Lieblingsspiele. Es kommt eine besondere Atmosphäre auf, die man einfach nur erlebt haben muss und in der es ganz schwer wird uns zu schlagen. Wir freuen uns, dass es wieder losgeht."