Wasserturm in Mannheim

Schwimm-Weltcup in Hongkong: Doppelsieg für Diener / Graf und Wierling jeweils Dritte

Schwimm-Weltcup Hongkong  Kassel, 01. Oktober 2017. Mit insgesamt vier Medaillen im Gepäck beendeten die Aktiven des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) den FINA/airweave Swimming World Cup 2017 in Hongkong. Dabei wusste insbesondere der Potsdamer Christian Diener zu überzeugen. Der 24-Jährige verwies sowohl über 100 m Rücken (51,44 Sekunden) als auch über 200 m Rücken (1:51,25 Minuten) den Polen Radoslaw Kawecki, Kurzbahn-Weltmeister über 200 m Rücken, auf Rang zwei. Den Sprung auf das Podium schafften auch Lisa Graf (Neukölln) in 2:09,51 Minuten über 200 m Rücken und Damian Wierling (Essen) in 21,58 Sekunden über 50 m Freistil. Beide sicherten sich jeweils die Bronzemedaille. Knapp am Podium vorbei schwamm die Münchnerin Alexandra Wenk als Vierte über 200 m Schmetterling (2:10,10), die Weltcup-Debütanten Lisa Höpink (Essen) und Ramon Klenz (Hamburg) schafften gleich mehrfach den Sprung in ein A-Finale. Zwei weitere vierte Plätze gingen auf die Konten der DSV-Mixed-Staffeln über 4x50 m Lagen und Freistil. Am 4./5. Oktober steht in Doha gleich die nächste Station des FINA Kurzbahn-Weltcup 2017 auf dem Programm. Der DSV schickt hier das gleiche Team an den Start.