Wasserturm in Mannheim

FINA Weltcup 2017

DSV schickt sechs Aktive nach Hongkong und Doha

Kassel, 27. September 2017. Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) wird zu den diesjährigen Weltcup-Stationen vier und fünf drei Schwimmerinnen und drei Schwimmer entsenden, darunter die beiden Weltcup-Debütanten Lisa Höpink (Essen) und Ramon Klenz (Hamburg). Zudem werden in Hongkong (30. September/1. Oktober) und Doha (4./5. Oktober) Alexandra Wenk (München), Lisa Graf (Neukölln), Damian Wierling (Essen) und Christian Diener (Potsdam) das deutsche Team komplettieren.

Der FINA Kurzbahn-Weltcup 2017 ist wie in den letzten Jahren erneut in drei Cluster unterteilt. Cluster eins bildeten Anfang August im direkten Anschluss an die Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest die Stationen Moskau, Berlin und Eindhoven. Mit Peking (10./11. November), Tokio (14./15. November) und dem Weltcup-Finale in Singapur (18./19. November) wartet dann im November das abschließende dritte Cluster auf die Aktiven.