Wasserturm in Mannheim

Rückblick auf den 8. Spieltag Sommer-Doppelschlag leitet Waldhof-Sieg ein

Der SV Waldhof Mannheim hat sein zwischenzeitliches Tief in der Regionalliga Südwest endgültig überwunden. Mit dem 4:1 (3:0) am 8. Spieltag im Traditionsduell gegen den VfR Wormatia Worms, dem zweiten Sieg in Serie nach zuvor drei Niederlagen, fand der ehemalige Bundesligist wieder Anschluss an die Spitzengruppe, verbesserte sich auf den siebten Tabellenplatz.

Mit einem Doppelschlag brachte Angreifer Jannik Sommer (35., Foulelfmeter/37.) die Mannheimer vor 4.334 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion auf die Siegerstraße. Der luxemburgische Nationalspieler Maurice Deville (45.+2) baute den Vorsprung in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit auf 3:0 aus. Jonathan Zinram (70.) konnte für die Wormatia zwar verkürzen. Unmittelbar vor dem Abpfiff stellte jedoch der eingewechselte Mete Celik (90.+1) den alten Abstand wieder her.

Wegen wiederholten Foulspiels hatte zuvor Wormatia-Innenverteidiger Marco Metzger die Gelb-Rote Karte gesehen (82.). Worms ging zum zweiten Mal hintereinander leer aus, wartet seit drei Partien auf den dritten Saisonsieg. Daran konnten auch die drei ehemaligen Mannheimer Giuseppe Burgio, Steffen Straub und der erst vor wenigen Tagen von Worms zum SV Waldhof gewechselte Morris Nag, der zur Pause eingewechselt wurde, nichts ändern.