Wasserturm in Mannheim

Regionaliga Südwest Informiert

Mannheims Negativserie beendet

Vizemeister SV Waldhof Mannheim verhinderte die vierte Niederlage in Folge. Nach dem 2:0 (0:0) beim Drittligaabsteiger FSV Frankfurt dürfen sich die Mannheimer in der Tabelle wieder nach oben orientieren. Vor 2.853 Zuschauern gingen die Tore auf das Konto von Mirko Schuster (69.) und „Joker“ Andreas Ivan (90.+4). Die Mannschaft von FSV-Trainer Alexander Conrad hatte zuvor zweimal in Folge gewonnen.

Saarbrücken verdrängt Offenbach von der Spitze

Der 1. FC Saarbrücken hat am 7. Spieltag der Regionalliga Südwest die Tabellenführung erobert. Dank eines 3:0 (1:0) im Gastspiel bei der U 23 des FSV Mainz 05 schob sich der FCS dank der besseren Tordifferenz an den Offenbacher Kickers vorbei, die am Samstag mit dem 1:5 bei der zweiten Mannschaft des SC Freiburg ihre erste Niederlage in dieser Saison kassiert hatten. Beide Traditionsvereine haben 16 Punkte auf dem Konto.

In Mainz waren Patrick Schmidt (38.) und zweimal Kevin Behrens (47./58.) für Saarbrücken erfolgreich. Sie bescherten der Mannschaft von FCS-Trainer und Ex-Profi Dirk Lottner den vierten Sieg aus den vergangenen fünf Partien (eine Niederlage).

Die Mainzer, Absteiger aus der 3. Liga, haben ihre zurückliegenden drei Heimspiele nicht gewonnen und rangieren auf Platz sieben.

Meister Elversberg macht Boden gut

Der aktuelle Meister SV 07 Elversberg, der in der Regionalliga Südwest in seinen ersten fünf Saisonspielen sieglos geblieben war, macht wieder Boden gut. Die Mannschaft von Trainer Karsten Neitzel setzte sich am 7. Spieltag gegen die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim vor eigenem Publikum 3:1 (2:0) durch, machte den zweiten Dreier hintereinander perfekt und verbesserte sich zumindest vorerst auf den zehnten Tabellenplatz.

Für die Saarländer, die in den vergangenen beiden Spielzeiten die Rückkehr in die 3. Liga jeweils erst in der Aufstiegsrunde verpasst hatten, sorgten Florian Bichler (13.) und Julius Perstaller (27.) während der ersten Halbzeit vor 1.223 Zuschauern für einen 2:0-Vorsprung. Erst in der Schlussphase gelang Prince Osei Owusu (88.) zunächst das Anschlusstor für die Gäste. Der eingewechselte Elversberger Moritz Göttel (90.+2) konterte jedoch in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum Endstand. Die Hoffenheimer holten aus ihren vergangenen vier Partien nur einen Zähler und rutschten auf Rang 14 ab.