Wasserturm in Mannheim

SV Waldhof e.V. U23 - Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Das Team um Peter Brandenburger und Dennis Franzin bestätigen die gute Leistung im zweiten Saisonspiel gegen SV Rohrbach/Sinsheim.

In der 15. Minute erzielte Yonathan Domingos sein drittes Saisontor für die Blau Schwarzen zum verdienten 1:0. Danach dominierte die zweite Garde der Waldhöfer das Spielgeschehen und lies den Gegner keine Torchancen zu. Christopher Gäng blieb auch im zweiten Spiel unüberwindbar.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer das gleiche Bild, eine überlegende SVW U23. Keine fünf Minuten im zweiten Durchgang gespielt erzielte das Eigengewächs Ilias Tzimanis in der 50. Minute das hochverdiente 2:0. Drei Minuten später konnte Yahya Sanyang auf 3:0 erhöhen. Trotz Überlegenheit fiel kein weiteres Tor mehr für die Buwe und somit fuhr man mit einem 3:0 nach Hause.

Nächstes Spiel unserer U23 findet am Sonntag, den 03.09.2017 um 16:00 Uhr gegen die Kurpfalz Neckarau am Alsenweg statt.

Verdienter 1:0 Sieg in Aalen unserer U19

Erleichterung und Freude machte sich bei den Waldhöfern nach dem Schlusspfiff breit. Nach der hohen 4:0 Niederlage letzte Woche gegen die Kickers musste eine Wiedergutmachung her.

Innerhalb der ersten Halbzeit erspielten sich die aggressiv und vom Trainerteam perfekt eingestimmte Truppe, vier klare Torchancen, die leider nicht genutzt werden konnten. Die Aalener Defensive wackelte, besonders Ayhan Sabah und Marko Cabraja wirbelten über die linke Angriffsseite und ließen ihre Mitspieler alt aussehen. Eine Unachtsamkeit der Blau-Schwarzen wurde in der 35. Minute jedoch fast bestraft, als Gashi auf der linken Seite durchbrach und Dennis Wolf mustergültig bediente – dieser schaffte es jedoch zum Leidwesen des Aalener nicht, den Ball über die Linie zu drücken, sondern traf aus nächster Nähe nur den Pfosten – kurzes Aufatmen auf der Waldhöfer Bank. In der 40. Minute war es aber soweit. Ayhan Sabah setzte sich erneut auf der linken Seite durch und flankte punktgenau auf Jan-Philipp Schünke, der sein erstes Tor im Dress des SVW erzielen konnte. Die Freude auf der Bank war riesengroß, die Erleichterung der Spieler spürbar.

Aalen wechselte in der Halbzeit zwei Mal und stellte auch das Spielsystem um. Nun hatte Aalen zwar etwas mehr Ballbesitz, doch zu klaren Torchancen kamen sie innerhalb der ersten 25 Minuten nicht. Erst nachdem Luigi Crisafulli fünf Minuten des Feldes verwiesen wurde erarbeiteten sich die Aalener ein klares Übergewicht. Entweder pflückte Niklas Heeger die Bälle herunter oder aber die starke Abwehr, mit Jamos Hauck, Mathias Kuhn und Florian Flick in den Hauptrollen, klärte die Bälle aus der Gefahrenzone. Eine nennenswerte Szene hatte der eingewechselte David Breitenbach, der sich auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und regelwidrig im Strafraum gefoult wurde – der Pfiff blieb jedoch zum Unverständnis aller Beteiligten aus. Ab dem Zeitpunkt spielte sich das Spiel nur noch in der Waldhöfer Spielfeldhälfte ab. Kein schönes aber ein sehr spannendes Spiel, was Crisafulli noch spannender machte, als er ein paar Minuten nach seiner Zeitstrafe ein erneutes Foul begann und mit „rot“ des Feldes verwiesen wurde. Doch die Aalener schafften es nicht, die geballte Waldhof-Defensive zu überwinden, so dass die „Buwe“ die ersten drei Punkte in dieser Saison mit nach Hause nehmen konnten.

Nächstes Spiel unserer U19 findet am Sonntag, den 03.09.2017 um 12:00 Uhr gegen den FV Löchgau am Alsenweg statt.