Wasserturm in Mannheim

Mannheim will den Anschluss nicht verlieren

Der amtierende Vizemeister SV Waldhof Mannheim steht nach zwei Niederlagen in Folge, 0:1 zuhause gegen Freiburg II und 1:2 bei den Stuttgarter Kickers, mit sechs Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. Nun empfängt man die zweite Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 im heimischen Carl-Benz-Stadion. „Ich erwarte gegen Mainz ein interessantes Spiel mit zwei spielstarken Mannschaften. Daher denke ich, wird es ein Spiel auf Augenhöhe und wir müssen alles abrufen um das Spiel für uns zu entscheiden“, so Mannheims Raffael Korte. „Die Stärken der Mainzer sehe ich auf jeden Fall darin, dass sie Fußball spielen und alles möglichst spielerisch lösen wollen. Zudem sind sie ordentlich in die Saison gestartet und kommen daher auch mit einer gewissen Portion Selbstvertrauen“, fügt Korte noch hinzu. Mit sieben Punkten Rückstand auf die Spitze will das Team um Trainer Gerd Dais gegen Mainz wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und das Feld als Sieger verlassen. Die zweite Mannschaft des 1. FSV Mainz 05, die mit zwei Siegen in die Saison gestartet sind, warten nun seit zwei Spielen auf einen Sieg. Sowohl gegen Koblenz als auch gegen den Aufsteiger aus Stadtallendorf kamen die Rheinhessen nicht über ein Unentschieden hinaus.