Wasserturm in Mannheim

Top Spiel Elversberg vs Saarbrücken Matchday

Vorgezogenen Spiele des 03. Spieltags

Saarländisches Derby am Mittwochabend

© Shark-Design / Jürgen Habich

Mittwoch empfängt der amtierende Meister der Regionalliga Südwest den für viele als Topfavorit erkorenen Nachbarn aus Saarbrücken. Grund für die Spielverlegung ist die am Wochenende des 3. Spieltags stattfindende erste Runde des DFB – Pokals, in der Saarbrücken auf den Zweitligisten Union Berlin trifft. Gegen Elversberg will das Team Rund um Trainer Dirk Lottner an die Leistung gegen Ulm anknüpfen. Dort konnten Jänicke (42. Spielminute), Zeitz (76.) und Schmidt (83./89.) den 0:1 Rückstand noch in einen 4:1-Sieg drehen. Aufgrund der vier geschossenen Tore ist der FCS der erste Tabellenführer der neuen Saison. An diesen Platz möchte die SV Elversberg wieder zurückkehren. Nach dem Meistertitel in der Saison 16/17 und dem verpassten Aufstieg in die 3. Liga wollte „die Elv“ mit einem Sieg in die neue Saison starten. Gegen den Aufsteiger TSV Eintracht Stadtallendorf kam man dennoch, trotz zahlreicher Tormöglichkeiten, nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Im Derby gegen Saarbrücken will es Elversberg nun besser machen und die Ergebnisse aus der Vorsaison wiederholen: In der Saison 16/17 konnten beide Spiele aus Hin- und Rückrunde jeweils mit 2:1 für sich entscheiden werden.

Stuttgarter Kickers wollen wieder gewinnen

Auch die Stuttgarter Kickers sind aufgrund des DFB-Pokalspiels der TuS aus Koblenz bereits am Mittwochabend gefordert. Zur Saisoneröffnung im heimischen GAZI-Stadion siegten die Kickers mit 1:0 gegen die Wormatia aus Worms. Torschütze war Mijo Tunjic in der 39. Spielminute. Den Heimsieg zu verdanken hatte das Team von Thomasz Kaczmarek auch dem neuen Torhüter Christian Ortag, der mit einem gehaltenen Elfmeter und zahlreichen Paraden sich selbst und auch seinem Team zu einem perfekten Einstand verhalf. Gegen den kommenden Gegner aus Koblenz konnten die Kickers in der vergangenen Saison allerdings nicht gewinnen (0:1, 1:1). Dies soll nun gelingen, um so optimal in die neue Saison starten zu können. Für Koblenz verlief der

Saisonauftakt nicht so gut. Beim Aufsteiger SV Röchling Völklingen verlor man mit 2:3. Ebenso kassierte Andreas Glockner die Gelb-Rote Karte und Daniel von der Bracke musste aufgrund einer Notbremse frühzeitig mit Rot den Platz verlassen. Beide werden somit Koblenz Cheftrainer Petrick Sander im Spiel gegen die Stuttgarter Kickers nicht zur Verfügung stehen.