Wasserturm in Mannheim

Altintop bleibt eine Lilie

Hamit Altintop trägt auch in Zukunft die Lilie auf der Brust. Der 34-Jährige unterschrieb bei den Lilien einen Einjahresvertrag bis Juni 2018.

Foto: © Shark Design FPA

Cheftrainer Torsten Frings: "Wir sind unheimlich glücklich und stolz, dass wir es geschafft haben, Hamit von einem weiteren Jahr bei den Lilien zu überzeugen. Er hat schon in der vergangenen Spielzeit gezeigt, dass er mit seiner Erfahrung, Spielstärke und Persönlichkeit eine ganze Mannschaft mitreißen kann. Mit diesen Eigenschaften wird er auch in der kommenden Saison ein Fixpunkt in unserem Spiel sein." Hamit Altintop: „Ich habe die Werte und das Familiäre bei den Lilien immer geschätzt. Torsten ist ein großer Grund, warum ich mich zum Verbleib entschieden habe, ebenso die anderen Verantwortlichen beim SV 98. Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben mit den Lilien." In der Rückrunde lief Altintop in 16 Partien für den SV 98 auf und hatte großen Anteil an Überraschungserfolgen wie die Siege gegen Borussia Dortmund oder Schalke 04. Zuvor war er für Schalke 04, Bayern München, Real Madrid und Galatasaray insgesamt 41-mal in der Champions League aufgelaufen. Für die Königsblauen und den FCB bestritt der gebürtige Gelsenkirchener zwischen 2003 und 2011 insgesamt 176 Bundesliga-Begegnungen (15 Tore, 21 Assists), 26 DFB-Pokalspiele (3 Tore, 4 Assists) sowie 24 UEFA-Cup-Spiele (3 Tore, 2 Assists).

Bei den Königlichen stand Altintop 2011 zudem in insgesamt zwölf Pflichtspielen auf dem Platz. Bei Galatasaray, seiner letzten Station vor seiner Unterschrift beim SV 98, absolvierte er insgesamt 89 Pflichtspiele, in denen ihm 4 Tore und 9 Vorlagen gelangen.